revo diff problem

Alles über Getriebe, Diffs usw. hier rein.

Moderator: Webghost

revo diff problem

Beitragvon bodobosch am Mo 6. Aug 2012, 00:38

hallo,
vor kurzem hat sich in meinem revo ein lager im vorderen diff gehäuse verabschiedet.
und zwar eins von dem beiden wo das diff ritzel drin läuft.
da sich die innereien des lagers in dem gehäuse verteilt haben war natürlich das ritzel samt tellerrad auch hin.
habe also neues gehäuse samt lager und komplett neues diff gekauft. gefettet und zusammengebaut.
jetzt habe ich beim bremsen und rückwerts fahen das problem das ein starkes "knattern" aus dem diff zu hören ist.
als ich das diff zusammen gebaut habe habe ich festgestellt das das ritzel leichtes spiel in richtung center welle hat und nicht immer in korrekt in die tellerrad zähne greifft. habe den zusammenbau mehrfach kontrolliert. mir schien alles korrekt zu sein, bis auf das spiel. habe gedacht das es sich legt sobald es eingebaut ist. nun ist es aber wohl nicht so und das ritzel rutscht durch und verursacht dieses knattern. was habe ich falsch gemacht? und vorallem wie schaffe ich abhilfe?
gruß, bodo
bodobosch
 


Re: revo diff problem

Beitragvon Webghost am Mo 6. Aug 2012, 12:31

Hi

Entweder haben die Bulks, in denen das Diff sitzt auch Schaden genommen,
so dass die Passgenauigkeit nicht mehr gegeben ist.
Oder sollte da noch alles in Ordnung sein musste das kleinere Ritzel, welches Spiel hat shimmen.
Sprich mit kleinen Unterlegscheiben so in Position bringen, das A es nicht mehr hin und her rutscht und B die Zähne sauber ineinander greifen, C darauf achten das es nicht zu stramm sitzt.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: revo diff problem

Beitragvon bodobosch am Mo 6. Aug 2012, 14:22

Ok Danke! Das ist da alles neu, kann also nichts ausgeschlagen sein. Gibt es da die passenden Scheiben aus dem Zubehör?
Gruß, Bodo
bodobosch
 


Re: revo diff problem

Beitragvon Webghost am Mo 6. Aug 2012, 15:06

Hi

Es gibt Shimsets ja, nur ob da grad das passende für dich dann drin ist weiß ich nicht.
Die Größe der Scheibchen ( Innen- u. Aussendurchmesser ) sollte ja klar sein. Eben wie das Lager durch das der Pinn des kleinen Ritzels geht, welches auf das Sonnenrad greift.
Die Dicke, tja entweder nimmst mehrere oder eine die ausreicht, um das Spiel auszugleichen.
Da muss man rumtesten ...
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: revo diff problem

Beitragvon Revofreak am Di 7. Aug 2012, 13:01

Mit was hast du diff triebling und Sonnenrad gefettet .
Revofreak
 


Re: revo diff problem

Beitragvon Webghost am Di 7. Aug 2012, 13:05

Revofreak hat geschrieben:Mit was hast du diff triebling und Sonnenrad gefettet .


:hää: das wird wenn überhaupt nur ganz ganz dünn mit irgend einem Getriebefett benetzt.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: revo diff problem

Beitragvon Revofreak am Di 7. Aug 2012, 13:20

Ja bitte wenn's knart dann ist da zuwenig fett drin. Wenn man dort richtig schmiert, knart es auch nicht. Von Haus aus ist da auch vernünftig gefettet. :grin:
Revofreak
 


Re: revo diff problem

Beitragvon Webghost am Di 7. Aug 2012, 14:00

Revofreak hat geschrieben: Von Haus aus ist da auch vernünftig gefettet.


Eigentlich nicht.
Ich hatte in keinem meiner Revos egal ob nagel neu oder gebraucht Fett an der Stelle.
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: revo diff problem

Beitragvon bodobosch am Di 7. Aug 2012, 15:05

Also das original diff War bei mir definitiv gefettet. Ich glaube das es mit mehr fett nicht getan ist, das Spiel bleibt trotzdem. Man wird es mit mehr fett vielleicht nur nicht mehr so hören wenn durchrutscht. Werde mir am Freitag in Bochum passende Scheiben besorgen wenn sie vorrätig sind und erstmal versuchen das Spiel zu eliminieren.
Gruß, Bodo
bodobosch
 


Re: revo diff problem

Beitragvon Webghost am Di 7. Aug 2012, 15:27

Hi

Ja das ist aber doch der verkehrte Gedankenweg.
Wenn ein Problem da ist, ist es doch nicht gelöst nur weil ich es nicht mehr höre.
Wenn vom Triebling die Zähne aufs Sonnenrad überspringen weil Spiel vorhanden ist, ist das nicht gut, da es nur ne Frage der Zeit ist wann da Zähne abbrechen.
Das gleiche passiert nach ner Fettkur, nur eben leiser.

Also ich würde eher shimmen oder sonstwas ändern, um das Spiel zu beheben, als einfach Fett rein zu pumpen und somit das weiter bestehende mechanische Prob akustisch auszuschalten.

PS: Ich habe, wenn ich denn mal an den Diffs war, eine ca. 1-2mm breite "Wurst" Getriebefett mit ner Spritze auf die Zähne des Sonnenrades aufgebracht, den Triebling einmal von Hand darübergerollt und dann alles wieder verbaut...fertig.
Lief dann wie geschmiert ;)
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area



Zurück zu Antriebsstrang

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder

cron